Traumasensitives Yoga TSY® in Bern | Tasma Life Balance
Jetzt anrufen

Rufe mich an, wenn Du mehr über mein Angebot erfahren möchtest und eine persönliche Beratung wünschst. Ich freue mich auf Deine Anfrage!

Nicht erreicht?

Wenn Du mich mal telefonisch nicht erreichen solltest, nutze bitte mein Kontaktformular.

Unverbindliche Kontaktanfrage

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. (Laotse)

Traumasensitives Yoga TSY®

Fühle Dich wieder sicher und wohl in Deinem Körper

Traumasensitives Yoga TSY® ist eine therapeutische Methode, die Haltungen (Asanas) und Atemkontrolle (Pranayama) aus dem Yoga nutzt.
Das achtsame Wahrnehmen körperlicher Empfindungen unterstützt Dich dabei, emotionale und körperliche Reaktionen beobachten zu können, ohne von ihnen überschwemmt und überwältigt zu werden.

TSY® funktioniert, weil wir über den Körper Gefühle, Empfindungen und Gedanken verändern können. Im Unterschied zum üblichen Yogaunterricht, in dem das Programm klar vorgegeben ist, wirst Du in TSY® Yoga ermutigt, Deine eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen. So entsteht Raum für Entscheidungsfreiheit und Selbstbestimmung - ein Gegensatz zu einer traumatisierenden Erfahrung.

Aktuelle Termine

Wenn Du traumatische Erfahrungen gemacht hast, kann es eine grosse Herausforderung darstellen, im Körper zu „bleiben", da überwältigende Erinnerungen unkontrollierbare Körperreaktionen auslösen.

Diese können so beängstigend sein, dass Du Dich von Deinem körperlichen Erleben abspaltest. Das heisst, dass sich ggf. ein Gefühl der Taubheit oder Nichtexistenz von Körperteilen, ganzen Körperregionen oder des gesamten Körpers einstellt.
Es empfiehlt sich daher, die Annäherung an Körperempfindungen auf sanfte Weise zu gestalten.

Ziele des Traumasensitiven Yoga TSY®:

  • Ressourcen aufbauen
  • Affekt-, Selbstregulation und Kontrolle verbessern
  • Gefühle und Körperempfindungen unterscheiden lernen
  • Eingefrorene Haltungs- und Bewegungsmuster verändern
  • Entspannungsmomente erleben
  • In der Gegenwart bleiben können
  • Selbstkonzepte positiv verändern und wieder an Dich glauben
  • Spannungszustände im Körper abbauen
  • Dich im Körper wieder sicher und wohl fühlen

Was erwartet Dich: Du erhältst Informationen und Erklärungsmodelle zum traumatischen Geschehen, dessen Folgen und seiner Verarbeitung und wie wir über den Körper unsere Befindlichkeit beeinflussen und mehr Kontrolle und Handlungsfähigkeit erhalten können.

Es handelt sich hierbei um ein sanftes und achtsames Yoga auf dem Stuhl oder im Stehen.
Bequeme Kleidung ist ausreichend, Sportkleidung ist nicht erfor­derlich.

Was der Traumasensitives Yoga TSY® Gruppen-Kurs NICHT ist:
Gruppentherapie, Gesprächsrunde, Besprechen von krisenhaften/ traumatischen Erlebnissen, Feedback- und Befindlichkeitsrunden, Fitness und Sport. 

Es ist auch möglich parallel zu einer aktuellen Traumatherapie ergänzend Einzelunterricht in TSY® zu nehmen.

Traumasensitives Yoga TSY® wende ich auch als Element der TASMA® Traumabegleitung bei der Behandlung von Traumafolgen an. Es dient der Stabilisierung, Affekt- und Selbstregulation und hilft Dir (wieder) Sicherheit und Kontrolle zu erlangen.
Dieser sanfte, körperorientierte Ansatz bietet sich vor allem dann an, wenn Du Dich leicht von Deinen Emotionen überwältigt fühlst oder dissoziierst, das heisst Dich vom Hier und Jetzt abspaltest.
Das Vorgehen im TSY® bietet Dir einen sanften Einstieg in die Verbesserung Deiner Affektregulation und eröffnet Dir konkrete Werkzeuge zur Bewältigung Deines Alltags.

Melde Dich gleich für ein kostenlosen Info-Gespräch an

Bitte beachte: Traumasensitives Yoga TSY® ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung bei den Klienten/Kunden ist selbstverantwortlichkeit, eine normale psychische und physische Belastbarkeit. Bei Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) können die Einzelsitzungen in Zusammenarbeit mit einer PTBS-Fachperson (Arzt oder Psychiater) durchgeführt werden.

  • Beschreibung
  • Zielgruppe & Voraussetzungen
  • Programm und Ablauf
  • Preis / Leistung

Inhalte, die Teil des Traumasensitiven Yoga TSY® sind

  • Die Übungen und Anleitungen sind so konzipiert, dass sie den Fokus auf dem eigenen, inneren Erleben haben
  • Das Angebot von Alternativen lässt jedem die Wahl, auf welche Weise, wie lange, wie intensiv etc. er oder sie das Asana oder die Atemübung ausführen will
  • Es gibt keine richtige oder falsche Ausführung eines Asanas
  • Ich begleite die Gruppe mit meiner Stimme. Es gibt keine langen, meditativen Pausen, die die Gefahr bergen, dass man sich verloren fühlt

Dauer der Gruppen-Kurse: 8 x traumasensitives Yoga à 60 Minuten.
Dauer Einzelunterricht:
ab einer Stunde oder nach Vereinbarung.

Teilnehmerzahl für Gruppen-Kurse: 2-6 Personen.
Es ist auch möglich parallel zu einer aktuellen Traumatherapie ergänzend Einzelunterricht in TSY® zu nehmen.

Bequeme Kleidung ist ausreichend, Sportkleidung ist nicht erfor­derlich.

Begleitung: Diederika Tasma, Traumasensitives Yoga TSY® Practitioner. 

Veranstaltungsort: Tasma Life Balance, bei der Campagne Oberried, Seftigenstrasse 118, CH-3123 Belp *.

* Die Kurse finden im Frühling und Sommer bei schönem Wetter auch draussen statt.

Zielgruppe

Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren, die traumatische Erfahrungen gemacht haben.

Sprache: Deutsch.

Voraussetzungen: Für alle geeignet - auch ohne Yoga-Vorkenntnisse. Die Übungen sind sanft, nicht sportlich! Du musst also nicht sehr beweglich sein.

Ich biete ein kurzes Vorgespräch telefonisch oder persönlich zum Kennenlernen an.

Traumasensitives Yoga TSY® Gruppen-Kursprogramm

8 x traumasensitives Yoga à 60 Minuten.

Frühlings- / Sommer-Kurs: 14. Mai bis 02. Juli 2024
Jeweils dienstags von 18:30 - 19:30 Uhr

Spätsommer- / Herbst-Kurs:
12. August bis 21. Oktober 2024 (mit Herbstferien-Pause)
Jeweils montags von 18:30 - 19:30 Uhr

Wie läuft eine Stunde TSY® ab?

Vorab biete ich immer ein kurzes Vorgespräch telefonisch oder persönlich zum Kennenlernen an.

Yoga-Kurs Ablauf:
In den ersten ca. 15 Minuten der Stunde erhältst Du Informationen zu den Zielen des Trauma-Yoga. Danach machen wir gemeinsam 45 Minuten traumasensitives Yoga. Das Ziel ist, dass Du besser verstehst „was mit mir los ist“, mehr Wohlbefinden im Körper erleben und Deine Emotionen leichter regulieren kannst. Wir üben ein achtsames Yoga auf dem Stuhl und im Stehen.

Preis und Leistungen

Preis für Gruppen-Kurse mit 8 Einheiten à 60 Minuten: CHF 360.- (CHF 45.- pro Lektion) pro Person.

Preis für Einzelunterricht à 60 Minuten:
CHF 140.- pro Person *.

Was übernimmt die Krankenkasse?

Aktuell ist mein Angebot für "Trauma verarbeiten" nicht im Leistungskatalog der Grund- oder Zusatzversicherung enthalten. Für Traumasensitives Yoga TSY® ist bei manchen Krankenkassen eine Kostenbeteiligung für Yoga durch die Zusatzversicherung möglich. Erkundige Dich am besten direkt bei Deiner Krankenkasse.

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.
Tasma Life Balance übernimmt keinerlei Haftung bei Verletzungen der Teilnehmenden.

Zur Zeit stehen noch keine Termine zur Auswahl.


Deinen Wunschtermin selber auswählen?

Die Termine für Traumasensitives Yoga TSY® im Einzelunterricht werden individuell vereinbart.


Aktuelle Termine und Preise - Traumasensitives Yoga TSY®

Nachfolgend findest Du die aktuellen Termine und Preise für diese Veranstaltung.

Datum Ort Preis  
Kurs
Termin nach Absprache
Bern-Belp 140,00 CHF/Stunde Jetzt buchen
Kurs
12.08.2024 (8 Wochen-Kurs: jeweils am Montag )
Bern-Belp 360,00 CHF Jetzt buchen

Hast Du Fragen oder besondere Wünsche?

Wenn Du Fragen hast, weitere Informationen oder ein unverbindliches telefonisches Info-Gespräch wünschst, kannst Du mich gerne jederzeit kontaktieren. Ich freue mich auf Deine Kontaktaufnahme!

Unverbindlich Kontakt aufnehmen